Direkt zum Inhalt

Suche

clear
0 Filter gewählt
close
Gehe zur Seite
remove add
155 Ergebnisse, ab 21
Pressemitteilung

Mütterrente II kommt vor allem unteren Einkommensgruppen zugute

Rund ein Viertel der Rentnerinnen würde von Mütterrente II profitieren – Haushaltsnettoeinkommen der einkommensschwächsten Rentnerinnen unter ihnen würde um sechs Prozent steigen, aber auch wohlhabende wären begünstigt – Kosten für die Reform in Höhe von 3,5 Milliarden Euro würde zu 40 Prozent von der Rentnergeneration getragen Mit der Mütterrente ...

11.07.2018
Weitere Aufsätze

Geschlechtsspezifische Renten- und Gesundheitsunterschiede in Deutschland, Frankreich und Dänemark

In: Klaus Hurrelmann, Heribert Karch, Christian Traxler (Hrsg.) , Jugend, Vorsorge, Finanzen : Wird das Vertrauen einer Generation verspielt?
Weinheim, Basel: Beltz Juventa
S. 118-125
MetallRente Studie 2019
| Anna Hammerschmid, Peter Haan, Carla Rowold
DIW aktuell ; 16 / 2018

Midijob-Reform entlastet Geringverdienende, vor allem teilzeiterwerbstätige Frauen

Die geplante Midijob-Reform entlastet die Begünstigten um durchschnittlich 17 Euro im Monat. Sie kostet die Sozialversicherungen jährliche Beitragsausfälle von etwa 400 Millionen Euro, einschließlich Mehreinnahmen bei der Einkommensteuer entstehen staatliche Mindereinnahmen von insgesamt rund 300 Millionen Euro. Die Reform ent-lastet überwiegend untere und mittlere Einkommen. Ein Drittel des Entlastungsvolumens ...

2018| Stefan Bach, Hermann Buslei, Michelle Harnisch
DIW Wochenbericht 47 / 2019

100 Jahre deutsches Steuersystem: Grundlagen, Reformen und Herausforderungen

Die „Erzbergerschen Steuer- und Finanzreformen“ 1919/20 haben die öffentlichen Finanzen grundlegend umgestaltet. Die gesamtwirtschaftliche Steuerbelastung verdoppelte sich und stieg bis Ende des Zweiten Weltkriegs weiter. Seit den 1950er Jahren bewegt sie sich meist zwischen 22 bis 24 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Wiederaufbau und „Wirtschaftswunder“ starteten bei hohen Einkommen- und Körperschaftsteuersätzen ...

2019| Stefan Bach
DIW Wochenbericht 47 / 2019

Evolution statt Revolution: Interview

2019| Stefan Bach, Erich Wittenberg
DIW Weekly Report 46/47/48 / 2019

100 Years of the Modern German Tax System: Foundation, Reforms, and Challenges

The tax and fiscal reforms headed by German finance minister Matthias Erzberger in 1919 and 1920 fundamentally reshaped German public finances. The total tax revenue as a percentage of GDP, or tax-to-GDP ratio, doubled and increased continually until the end of World War II. Since the 1950s, the tax-to-GDP ratio has remained between 22 and 24 percent of GDP most of the time. West Germany’s economic ...

2019| Stefan Bach
Diskussionspapiere 1716 / 2017

Insurance, Redistribution, and the Inequality of Lifetime Income

In this paper, we study how the tax-and-transfer system reduces the inequality of lifetime income by redistributing lifetime earnings between individuals with different skill endowments and by providing individuals with insurance against lifetime earnings risk. Based on a dynamic life-cycle model, we find that redistribution through the tax-and-transfer system offsets around half of the inequality ...

2017| Peter Haan, Daniel Kemptner, Victoria Prowse
Monographien

Race to the Debt Trap? Spatial Econometric Evidence on Debt in German Municipalities

Through an intertemporal budget constraint, jurisdictions may gain advantages in tax and spending competition by 'competing' on debt. While the existing spatial econometric literature focuses on tax and spending competition, very little is known about spatial interaction via public debt. This paper estimates the spatial interdependence of public debt amongGerman municipalities using a panel on municipalities ...

Berlin: Freie Univ. Berlin, FB Wirtschaftswiss., 2014, 39 S.
(Discussion Paper / School of Business & Economics ; 2014,1)
| Frank M. Fossen, Ronny Freier, Thorsten Martin
Diskussionspapiere 1358 / 2014

Race to the Debt Trap? Spatial Econometric Evidence on Debt in German Municipalities

Through an intertemporal budget constraint, jurisdictions may gain advantages in tax and spending competition by 'competing' on debt. While the existing spatial econometric literature focuses on tax and spending competition, very little is known about spatial interaction via public debt. This paper estimates the spatial interdependence of public debt among German municipalities using a panel on municipalities ...

2014| Frank M. Fossen, Ronny Freier, Thorsten Martin
Forschungsprojekt

Local public goods

Abgeschlossenes Projekt| Staat
155 Ergebnisse, ab 21
keyboard_arrow_up