Skip to content!

Search Publications

clear
0 filter(s) selected
close
Go to page
remove add
7 results, from 1
  • DIW Wochenbericht 38 / 2023

    #EconMeToo und was daraus in der Wissenschaft folgen muss: Kommentar

    2023| Clara Schäper
  • DIW Wochenbericht 9 / 2023

    Gleichberechtige Aufteilung von Sorgearbeit könnte auch helfen, den Gender Pay Gap zu verringern: Interview

    2023| Clara Schäper, Erich Wittenberg
  • DIW Wochenbericht 9 / 2023

    Gender Pay Gap und Gender Care Gap steigen bis zur Mitte des Lebens stark an

    Der Gender Pay Gap, also die Verdienstlücke zwischen Frauen und Männern, beträgt in Deutschland nach wie vor 18 Prozent. Dieser Durchschnittswert ist allerdings nicht für alle Beschäftigten gleich. Große Unterschiede finden sich insbesondere nach dem Alter: Ab einem Alter von 30 Jahren steigt der Gender Pay Gap stark an und bleibt bis zum Ende des Erwerbslebens mit über 20 Prozent konstant hoch. Damit ...

    2023| Clara Schäper, Annekatrin Schrenker, Katharina Wrohlich
  • DIW Wochenbericht 35 / 2019

    Elterngeld und Elterngeld Plus: Nutzung durch Väter gestiegen, Aufteilung zwischen Müttern und Vätern aber noch sehr ungleich

    Seit Einführung des Elterngeldes im Jahr 2007 gehen – ausgehend von einem extrem niedrigen Niveau – immer mehr Väter in Elternzeit. Im Vergleich zu Müttern ist das jedoch nach wie vor deutlich seltener der Fall und wenn, dann ist der Umfang der Elternzeit bei Vätern relativ kurz. Seit im Jahr 2015 das Elterngeld Plus eingeführt wurde, kombinieren zwar mehr Mütter und auch Väter die Elternzeit mit einer ...

    2019| Claire Samtleben, Clara Schäper, Katharina Wrohlich
  • DIW Weekly Report 9 / 2023

    Gender Care Gap and Gender Pay Gap Increase Substantially until Middle Age

    While the gender pay gap between men and women in Germany remains at 18 percent, this figure is not the same for all employees. There are, for example, major differences by age. Beginning at age 30, the gender pay gap increases sharply and remains constantly high at 20 percent until retirement. Closely related to this is the gender care gap, the difference in unpaid care work between women and men. ...

    2023| Clara Schäper, Annekatrin Schrenker, Katharina Wrohlich
  • Refereed essays Web of Science

    Causal Misperceptions of the Part-time Pay Gap

    In this paper, we analyze if an increase in the working life leads to more human capital investment via on-the-job training. We obtain RDD-estimates from a sharp date-of-birth cut-off, generated by a pension reform that increased the Early Retirement Age (ERA) by three years for many women in Germany. In our preferred specification, we find that this reform causally increased on-the-job training by ...

    In: Labour Economics 83 (2023), 102396 | Terese Backhaus, Clara Schäper, Annekatrin Schrenker
  • Zeitungs- und Blogbeiträge

    Addressing Sexual Misconduct & Power Abuse in Academia

    In: The Women in Economics Initiative (31.08.2023), [Online-Artikel] | Clara Schäper
7 results, from 1
keyboard_arrow_up