Direkt zum Inhalt

Dieses Mal ist alles anders! Realwirtschaftliche Aspekte der KMU-Finanzierung im Zuge der Coronakrise - Neue Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 3/2021

Publikation vom 21. April 2022

In der vorangegangenen Ausgabe der DIW-Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung standen vornehmlich direkt von der Coronakrise betroffene Finanzmarktakteure im Fokus. Der vorliegende Band erweitert die Perspektive um Analysen zur realwirtschaftlichen Bedeutung der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Zeiten exogener Schocks sowie um weitere ökonomische Herausforderungen im Nachgang der Covid-19-Pandemie. Überdies wird gezeigt, dass allein primär nationale Gesichtspunkte zu kurz greifen können, wenn die internationalen Verflechtungen, nicht nur innerhalb der Europäischen Union, keine angemessene Berücksichtigung erfahren.

Die neuen Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung 3/2021 beinhalten folgende fünf Aufsätze:

Die Vierteljahrshefte erscheinen bei Duncker & Humblot.

Die Ausgabe umfasst Beiträge von:

  • Horst Gischer, Bernhard Herz, Christoph Kaserer, Dorothea Schäfer
    Editorial: Dieses Mal ist alles anders! Realwirtschaftliche Aspekte der KMU-Finanzierung im Zuge der Coronakrise
  • Horst Gischer, Christoph Kaserer
    Unternehmensfinanzierung, Covid-19 und die Rolle von Verbriefungen
  • Hans-Jürgen Völz, Matthias Wittenburg
    Folgen der Covid‐19-Pandemie für die Eigenkapitalausstattung von Unternehmen – von der Katastrophe zur Chance
  • Holger Fabig, Steffen Meyer, Jakob von Weizsäcker
    Unternehmenshilfen in der Coronakrise: Ein Zwischenstand
  • Klaus-Henning Damm, Matthias Heinrich, Maike Irrek, Armin Willingmann
    Öffentliche Finanzierungshilfen für Kleinstunternehmen sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in der Coronakrise: Erfolge, Hindernisse und Handlungsbedarf für die Zukunft am Beispiel Sachsen-Anhalts
  • Horst Gischer, Bernhard Herz
    Nach Corona ist vor dem Green Deal: anhaltende Herausforderungen für Mittelstand und Bankensektor
Dorothea Schäfer
Dorothea Schäfer

Forschungsdirektorin Finanzmärkte in der Abteilung Kommunikation

keyboard_arrow_up