Direkt zum Inhalt

Wie geht es den Deutschen?

Medienbeitrag vom 10. Juni 2021

Dieses Interview ist am 10.06.2021 auf ZEIT Online erschienen.

DIE ZEIT: Herr Liebig, als Chef des Soziooekonomischen Panels sind Sie Herr über einen riesigen Datenschatz. Seit 1984 misst das Panel, was die Menschen in Deutschland bewegt, und befragt dafür 30.000 von ihnen intensiv und immer wieder. Wie geht es den Deutschen?

Stefan Liebig: Wirtschaftlich trotz der Pandemie ganz gut. In den Jahren vor der Corona-Krise war es so: Die Einkommen stiegen, die Schere der Einkommen von Arm und Reich ging zumindest nicht weiter auf. Die Pandemie hat diesen Trend nicht gestoppt, die Ungleichheit der Einkommen ist sogar gesunken. Allerdings nicht etwa, weil die unteren Einkommensgruppen mehr verdient hätten, sondern weil die Gutverdiener verloren haben, insbesondere die Selbstständigen. Die Sorgen über die persönliche wirtschaftliche Lage haben allerdings im Durchschnitt nicht zugenommen. Das zeigt, dass Maßnahmen wie das Kurzarbeitergeld wirklich geholfen haben.

Das vollständige Interview ist auf ZEIT Online nachzulesen.

Themen: Wohlbefinden

keyboard_arrow_up