Direkt zum Inhalt

Nachrichten des Vorstandsbereichs

close
Gehe zur Seite
remove add
637 Ergebnisse, ab 1
Statement

Die Politik muss deutlich mehr tun, um die sozialen Härten der Inflation abzufedern

Mit steigender Inflation sind laut Statistischem Bundesamt die Reallöhne im ersten Quartal 2022 um 1,8 Prozent gesunken. Welche Maßnahmen die Politik nun ergreifen muss, um die Auswirkungen vor allem für die unteren Einkommensschichten abzumildern, kommentiert Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), wie folgt:

30.05.2022| Marcel Fratzscher
Statement

Eine Leitzinserhöhung ist für die USA richtig, für den Euroraum aber zum jetzigen Zeitpunkt ein Fehler

Als Reaktion auf die hohe Inflation hat die US-Notenbank Fed die Leitzinsen erhöht. Diesen Schritt und ob das auch für die Europäische Zentralbank (EZB) der richtige Weg wäre, kommentiert Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), wie folgt:

05.05.2022| Marcel Fratzscher
Statement

Die EZB zeigt sich flexibel

Die Ergebnisse der heutigen Sitzung des Rates der Europäischen Zentralbank (EZB) kommentiert Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), wie folgt:

14.04.2022| Marcel Fratzscher
Pressemitteilung

DIW-Vorstandsmitglied Stefan Liebig kündigt Rückzug an – Leitung des Sozio-oekonomischen Panels wird neu besetzt

Stefan Liebig, Vorstandsmitglied des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und Direktor der Forschungsinfrastruktureinrichtung Sozio-oekonomisches Panel (SOEP) im DIW Berlin, hat angekündigt, auf eine zweite Amtsperiode als SOEP-Direktor zu verzichten und zum Beginn des Wintersemesters am 1. Oktober wieder vollumfänglich als Universitätsprofessor tätig zu ...

07.04.2022
Pressemitteilung

WZB, DIW Berlin, Charité und DZA holen mit SHARE Europas größtes sozialwissenschaftliches Panel in die Hauptstadt

Der Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe (SHARE) wird künftig den Wissenschaftsstandort Berlin bereichern. Dazu wurde jetzt der Gesellschaftsvertrag für das neue SHARE Berlin Institut von den Gründungspartnern unterzeichnet. SHARE wird künftig von vier führenden Forschungseinrichtungen getragen, bestehend aus dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung ...

29.03.2022
Pressemitteilung

Trotz schleppender Wirtschaftserholung sprudeln in Deutschland schon wieder die Steuern

DIW Studie vergleicht wirtschaftliche Entwicklung und Steuereinnahmen während der Corona-Pandemie mit der Finanzkrise – Erholung bei den Steuereinnahmen hinkte damals der wirtschaftlichen Entwicklung hinterher, in der Pandemie ist es umgekehrt – Gründe sind unter anderem umfangreichere und schnellere wirtschaftspolitische Maßnahmen – Aber auch die Inflation treibt ...

16.03.2022
Statement

EZB sendet starkes Signal an Wirtschaft und Finanzmärkte

Die Ergebnisse der heutigen Sitzung des Rates der Europäischen Zentralbank (EZB) kommentiert Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), wie folgt:

10.03.2022| Marcel Fratzscher
Statement

EZB behält zurecht kühlen Kopf

Die Ergebnisse der heutigen Sitzung des Rates der Europäischen Zentralbank (EZB) kommentiert Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), wie folgt:

03.02.2022| Marcel Fratzscher
Statement

EZB kann expansive Geldpolitik nicht so schnell beenden wie die US-Notenbank Fed

Die Ergebnisse der heutigen Sitzung des Rates der Europäischen Zentralbank (EZB) kommentiert Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), wie folgt:

16.12.2021| Marcel Fratzscher
Statement

Vielversprechender Start der Ampel-Koalition, aber Nachbesserungen bei Finanzierungsfragen notwendig

Den Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP kommentiert Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), wie folgt:

24.11.2021| Marcel Fratzscher
Pressemitteilung

Kuratorium bestätigt Marcel Fratzscher als DIW-Präsident

Das Kuratorium des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) hat auf seiner heutigen Sitzung einstimmig die Wiederbestellung von Marcel Fratzscher als Institutspräsident beschlossen. Ab Februar 2023 wird der Ökonom das Institut für eine weitere fünfjährige Amtszeit führen. „Wir freuen uns sehr, mit Marcel Fratzscher einen so herausragenden und ...

11.11.2021
Medienbeitrag

Merkel und Griechenland: Die ungeliebte Retterin

Dieser Gastbeitrag von Alexander Kritikos erschien am 31.10.2021 in der TAZ. Auf große Liebe stieß Merkel in Athen nicht. Ihre Sparpakete verschärften Not und Arbeitslosigkeit. Dennoch hätte es ohne sie schlimmer kommen können. Dass Angela Merkel auf ihrer Abschiedstournee durch Europa auf einer der letzten Stationen Griechenland besucht hat, ist kein Zufall. In ...

31.10.2021| Alexander S. Kritikos
Statement

Höhere Inflation stellt EZB vor schwierige Herausforderung

Die Ergebnisse der heutigen Sitzung des Rates der Europäischen Zentralbank (EZB) kommentiert Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), wie folgt:

28.10.2021| Marcel Fratzscher
Medienbeitrag

Marcel Fratzscher in der Phoenix-Runde mit Otto Fricke

Die Sondierungsgespräche in Berlin nehmen Fahrt auf. Wie kann die Wirtschafts- und Finanzpolitik einer Ampel aussehen? Wer setzt sich mit seinen Vorstellungen der am Ende durch oder wird es eine Politik der Kompromisse geben?Thomas G. Becker diskutiert mit seinen Gästen Marcel Fratzscher und dem haushaltspolitische Sprecher der FDP-Bundestagfraktion, Otto Fricke. Das Gespräch kann auf ...

28.10.2021| Marcel Fratzscher
Medienbeitrag

Marcel Fratzscher in den Tagesthemen zum Thema Inflation

Wie sind die steigenden Inflationszahlen einzuordnen? Droht eine Lohn-Preis-Spirale? Dazu äußerte sich DIW-Präsident Marcel Fratzscher am 28.10.2021 im Live-Schaltgespräch in den ARD-Tagesthemen. Das Interview kann auf der Website der Tagesschau angesehen werden.

28.10.2021| Marcel Fratzscher
Statement

Griechenland stand noch nie so oft im Mittelpunkt einer deutschen Kanzlerschaft wie unter Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird heute nach Griechenland reisen. Dazu ein Statement von Alexander S. Kritikos, Leiter der Forschungsgruppe Entrepreneurship am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) sowie Mitglied im Vorstand:

28.10.2021| Alexander S. Kritikos
Pressemitteilung

Denise Rüttinger übernimmt Geschäftsführung am DIW Berlin

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) bekommt eine neue Geschäftsführerin: Die Wissenschaftsmanagerin Denise Rüttinger wird ab 1. Januar 2022 die kaufmännische Leitung des Instituts verantworten und in den Vorstand berufen. Rüttinger ist seit 2018 Verwaltungsleiterin und Mitglied der Direktion am Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung ...

21.09.2021
Statement

Vorsichtiger Optimismus reicht noch nicht für ein Ende der Anleihenkäufe

Die Ergebnisse der heutigen Sitzung des Rates der Europäischen Zentralbank (EZB) kommentiert Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), wie folgt:

09.09.2021| Marcel Fratzscher
Statement

Kein Grund zu Angst vor Inflation

Wie das Statistische Bundesamt heute mitgeteilt hat, lagen die Verbraucherpreise im Juli 2021 um voraussichtlich 3,8 Prozent über dem Vorjahresmonat - deutlich mehr als im Juni und zum ersten Mal seit Sommer 2008 über der Drei-Prozent-Marke. Dazu ein Statement von Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin):

29.07.2021| Marcel Fratzscher
Statement

Finanzpolitik der künftigen Bundesregierung könnte großes Problem für EZB werden

Die Ergebnisse der heutigen Sitzung des Rates der Europäischen Zentralbank (EZB) kommentiert Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), wie folgt:

22.07.2021| Marcel Fratzscher
637 Ergebnisse, ab 1
keyboard_arrow_up