Direkt zum Inhalt

„Der Konsum wird durch die gestiegene Ungleichheit stark gedämpft“: Interview mit Ferdinand Fichtner

Interview vom 8. März 2017

Herr Fichtner, das DIW Berlin hat den Zusammenhang zwischen zunehmender Einkommensungleichheit und Wirtschaftswachstum untersucht. Hätten wir ein höheres Wachstum gehabt, wenn die Ungleichheit in den letzten Jahren nicht gestiegen wäre?

Tatsächlich wäre das Wachstum in Deutschland etwas höher gewesen, wenn die Ungleichheit zwischen 1991 und 2015 nicht so deutlich gestiegen wäre. Insgesamt, also auf den Gesamtzeitraum von 1991 bis 2015 gesehen, verliert die deutsche Wirtschaft durch die steigende Ungleichheit ein Wachstum von etwa zwei Prozentpunkten. Auf das einzelne Jahr herunter gebrochen ist das immer noch ein guter halber Zehntelprozentpunkt Wachstum. [...]

Downloads

  • Interview DIW Wochenbericht Nr. 10/2017 (PDF, 130.21 KB)
  • O-Ton von Ferdinand Fichtner
    Der Konsum wird durch die gestiegene Ungleichheit stark gedämpft - Interview mit Ferdinand Fichtner
    .
keyboard_arrow_up